Shidodhara
Frau beim Stirnguß - Shidodhara Anwendung Indien

Shidodhara

Der klassische Stirnguß

Shirodhara stellt eine einzigartige ayurvedische Anwendung dar. Aufgrund ihrer speziellen Wirkung auf den Kopf und damit auf den Geist ist die Shirodhara sehr verbreitet. Das Wort stammt aus dem altindischen Sanskrit und setzt sich aus den Worten „Shir“ (Kopf) und „Dhara“ (ströhmend, fließend) zusammen.

Sie zeichnet sich ganz besonders dadurch aus, dass sie eine intensiv regenerative Wirkung auf unser Nervensystem hat. Dem auf dem Rücken liegenden Empfänger wird in eine bestimmte, warme Flüssigkeit, meistens speziell dafür hergestelltes Kräuteröl, in einem kontinuierlichen, beruhigendem Strom über die Stirn gegossen.

Energiezentrum unseres Geistes

Dabei zentriert sich der Strom auf die sogenannte „Aina Marma“, eines der wichtigsten Energiezentren unseres Geistes. Der sanfte Druck auf die Stirn löst eine sanfte Vibration auf der Stirndecke, sowie in der vorderen Hirnregion aus. Die in den Kräutern des Öls gespeicherten Informationen können auf diese Weise optimal an die Haut und das Innere des Kopfes übertragen werden. Die Folge ist ein meditativer Zustand unseres Geistes, bei dem unser Nervensystem in einen tiefen Ruhemodus einkehrt.

Traditionell ist die Shirodhara ein Bestandteil der Panchakarma-Reinigungsprozesses, jedoch eignet sich auch sehr gut als eigenständige Anwendung.

Drei Shirodhara Typen:

1. Sneha Dhara: Stirnguß mit warmen Kräuterölen oder Ghee
2. Ksheer Dhara Stirnguß mit warmer Milch und speziellen Kräutern
3. Takra Dhara Stirnguß mit Buttermilch und speziellen Kräutern

 

Der energetische Ansatz der Shirodhara

Ein großer Teil unserer 3 Lebensenergien sind in unserem Kopf zu finden. Sie befinden sich in energetischen Zentren wie Chakren oder Marmas.

Wie die Wurzeln eines Baumes den gesamten Organismus regulieren ob Nährstoffversorgung Stoffwechsel oder Wohlbefinden stellt unser Kopf das zentrale Organ unseres Körpers dar. Er steuert Hirnfunktion und vegetative Prozesse im Rückenmark. Aus diesem Grund sind zahlreiche Marmas in der Kopfregion lokalisiert, insbesondere die endokrine Hauptdrüse (Hyppophyse). Auch liegt ein wesentlicher Teil der Lebensenergie, Vata Dosha, in diesem Bereich des Kopfes. Die angesprochenen energetischen Zentren des Kopfes regulieren ebenfalls unsere Sinne. So steuern sie Hörsinn, Geruchs- und Geschmacksinn sowie den Sehsinn.

Frau empfängt den Stirnguss

Der Shidodhara Stirnguß eignet sich besonders gut, dieses für unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und die daraus resultierenden Entscheidungen elementare Energiezentrum zu beruhigen, zu revitalisieren und nach und nach einen sanft spürbaren Verjüngungsprozess zu durchlaufen. Aufgrund der zentralen Bedeutung dieser Körperregion kann eine Dysharmonie der Doshas in diesen wichtigen Marmas weitreichende Auswirkungen auf unseren gesamten Organismus mit sich ziehen.

Die gezielte Anwendung von mit bestimmten Kräutern versetztem Ghee, Milch oder Öl verleihen der Shidodhara einen ganz speziellen Status. Für mich persönlich sie neben der Amnanda Massage nach Baba Ramda Swami eine der revitalisierendsten Erfahrungen im Kosmos der ayurvedischen Behandlungen.

Für wen eignet sich die Shirodhara?

Der Stirnguss Shidodhara eignet sich vor allem für alle diejenigen, die ein geschwächtes Nervensystem haben. Oft äußert sich das duch Gefühlsschwankungen, Angstgefühle, schlechter Schlaf und Müdigkeit.

Die Shidodhara geht sanft gegen solche Zustände an und lindert rasch Spannungen, Ängste, Migräne oder Ängste. Da solche Gefühle im Kopf manifestiert sind und die Energiezentren im Kopf gezielt durch die Kräuter und die physischen Einwirkung des „Ölstroms“ angesprochen werden, ist eine rasche Regenration dieser Energiezentren zu erwarten. Auch bei der Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen oder Erkrankungen der Sinnesorgane zählt die Shidodhara zu den Favoriten.

Weitere Anwendungsgebiete für die Shidodhara:

Schichtarbeit Schlafstörung (SWSD) oder generelle Schlaflosigkeit

Die positive Wirkung der Shirodhara auf unseren Wach-Schlafrhythmus ist wissenschaftlich belegt. Es ist die Symbiose aus dem Stirnguss an sich und der Einwirkung der medizinischen Bestandteile, die den Prozess in Bewegung bringen. Durch die Stimulation der Zirbeldrüse, welche als Melatonin-Produzent unseren Schlafrhythmus mitreguliert, ist die Shidodhara eine gezielte Anwendung gegen die Schichtarbeit Schlafstörung.


Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD)

Eine posttraumatische Belastungsstörung basiert meist auf einem Ungleichgewicht der Doshas. In diesem Fall überwiegt die Vata Dosha, so dass das Ziel der Behandlung ist diese Vata Dosha zu reduzieren und ein Gleichgewicht herzustellen.


Schlafstörung durch Jetlags

Wer viel unterwegs ist kann entstehenden Störungen im Schlafrhythmus mit einem Vata-beruhigendem Öl entgegenwirken. Dieses vor dem Schlafengehen auftragen und entspannt Einschlafen.


Hypertonie

Die Blutdruck-senkende Wirkung der Shidodhara ist wirklich unglaublich. Durch die Beruhigung und Entspannung während und nach den Behandlungen kann sich der Blutdruck Schritt für Schritt wieder regenerieren.


Shidodhara für Jedermann

Eigentlich ist Shirodhara eine tolle Anwendung, um Gesundheit und Wohlbefinden aufzubauen. Die mit der Anwendung einhergehende Tiefenentspannung und Belebung von Körper und Geist ist ebenso reizvoll wie die Verbesserte Immunität und die Klarheit im Kopf.

Kennst du deinen Ayurveda-Typ?
Erfahre, welche Lebenenergie das größte Potenzial in dir inne hat!

Mache jetzt den Dosha-Typ Test

dosha-typ
Open chat
1
Hallo ich bin Manu!

Ich freue mich, dass du dich für die Amnanda-Kur interessierst. Wenn du Fragen hast, kannst du mich hier direkt über Whatsapp kontaktieren.
Powered by