Ayurvedische Gewürze und Kräuter

Ayurvedische Gewürze und Kräuter

Veröffentlicht: 3. September 2019 Von: Admin
Kräuter- und Gewürzschalen für ayurvedische Anwendungen

3 kühlende Gewürze und Kräuter für den Sommer

Besonders Gewürze, die sich entweder durch einen süßen sowie bitteren Geschmack (Rasa) charakterisieren und einer kühlender Wirkung inne haben(Virya) sind in den warmen Sommermonaten sehr zu empfehlen. In den ayurvedischen Schriften finden schon früh  der grüne Karda-mom, Fenchel und ie bekannten Koriandersamen und das Korianderkraut Erwähnung:

Kardamom

Der Kardamom hat ganz besonders in der ayurvedischen Küche eine ganz besondere Stellung. Die charaktersitisch für den Kardamom sowohl scharfe und bittere Note am Anfang wird durch den süßen Geschmack komplettiert und eignet sich mit seiner kühlenden Wirkung ganz besonders zur Beruhigung der erhöhten Pitta im Sommer. Er stärkt die Verdauungs-Agni und hat eine positive Wirkung bei Übelkeit, und Müdigkeit. Besonders die stoffwechselanregenden Eigenschaften sorgen dafür, dass Toxine im Verdauungstrakt eingehüllt, neutralisiert  und beispielsweise Blähungen gelindert werden können.

Der Kardamom wird vorzugsweise zur Verfeinerung von süssen Speisen und zahlreichen Reisgerichten verwendet.

Schmackhafte Idee für den Sommer:

Ein Lassi

Naturjoghurt, Buttermilch und Wasser zu gleichen Teilen vermischt und mit einigen wenigen Tropfen Rosenwasser, etwas Kardamom und Sharkara (indischer Kandiszucker) verfeinert als Erfrischungsgetränk im Sommer!

Koriander

Koriander ist absolut zuträglich für den Verdauungs- und Enzymapparat eures Körpers. Koriander ist grundsätzlich appetitanregend und kann Blähungen reduzieren. Die positiven Auswirkungen auf Augen, Nerven und Gehirn sind ja ohnehin allseits bekannt. Die erhöhte Pitta-ausgleichende Wirkung in dieser Jahreszeit macht dem Koriander zu einem hilfreichen Sommerbegleiter. Die entzündungshemmende Wirkung auf den Verdauungstrakt und das Harnsystem, die Fähigkeit Toxine im Magen-Darm-Trakt zu neutralisieren und Wirkung bei Migräne machen den Koriander eigentlich unverzichtbar. Ganz nebenbei schmeckt er mir auch zu sehr vielen Speisen.

Beim Kochen zeichnet sich der Koriander durch seinen leicht süßen, anregend frischen und aromatischen Geschmack aus, der ein ganzes Gericht geschmacklich toll beeinflußen kann. Besonders ausgleichend ist er bei allen Sommergemüsen wie z.B. Paprika, Aubergine und Tomaten.

Fenchel

Fenchelsamen sind ebenfalls ideal  für den Sommer.Auch sie sind leicht süß, bitter und ebenso gleichzeitig scharf. Fenschel wirkt kühlend und kann daher die erhöhte Pitte wunderbar ausgleichen, wobei der Fenchel auch immer gleichzeitig die Agni stärkt. Als Gewürz oder Tee hatFenchel oft eine krampflösende Wirkung insbesondere bei Magen- und Verdauungsproblemen. Leber und Milz danken dir die Zufuhr von Fenchel, denn er ist in der Lage, Gifte zu binden und sie auch auszuscheiden. Fenchel passt hervorragend zu schweren Gerichten wie Kartoffelgerichten und Hülsenfrüchten. Fenchel eignet sich auch ganz toll, ihn mit bitteren Blattgemüsen wie Chicoree, Radiccio oder Spinat zu kombinieren. So kann man die eine oder andere exotische  und aufregende Geschmacksvariationen auf den Teller zaubern. Der leicht süßliche Geschmack gibt jedem Gericht eine ganz spezielle Note.

1
Hallo ich bin Manu!

Ich freue mich, dass du dich für die Amnanda-Kur interessierst. Wenn du Fragen hast, kannst du mich hier direkt über Whatsapp kontaktieren.
Powered by